Menu
Aquaplaningunfall mit drei Schwerverletzten

Aquaplaningunfall mit drei Schwerverletzten

A 9/MARKTSCHORGAST: Am Montagnachmittag ereignete sich auf der A 9 Höhe der Anschlussstelle Marktschorgast in Richtung München ein schwerer Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen. Zum Unfallzeitpunkt ging ein heftiger Regenschauer im Bereich der Unfallstelle nieder. Dabei kam ein 43-jähriger Berliner mit seinem Pkw Mercedes aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte in das Heck des Pkw Toyota eines 48-jährigen aus dem Schwarzwald. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Autos in den Graben der Ausfahrtspur geschleudert. Sowohl der Unfallverursacher, sein 36 Jahre alter Beifahrer aus Berlin als auch der Fahrer des Toyota wurden mit schweren aber glücklicherweise nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Zur Absicherung und Reinigung der Unfallstelle waren die Feuerwehren Marktschorgast und Gefrees, das THW und die Autobahnmeisterei vor Ort. Die Autobahn in Richtung Süden musste während der Aufräumarbeiten gesperrt werden. Dadurch kam es zu einem Stau von mehreren Kilometern. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 35000 Euro. Der Unfallverursacher erhält eine Anzeige.

 

 

1 year, 4 months ago Kommentare deaktiviert für Aquaplaningunfall mit drei Schwerverletzten